• 20
  • 19
  • 18
  • 17
  • 16
  • 10
  • 13
  • 6
  • 3
  • 4
  • 11
  • 15
  • 9
  • 14
  • 12
 

Adresse

Waldorfschulverein für Lern- und Erziehungshilfe e.V.
Neunkircher Straße 70
66299 Bildstock

Telefon: + 49 68 97 / 84 00 00
Fax: + 49 68 97 / 84 39 13

www.johannes-schule.de
info@johannes-schule.de

Die Oberstufe

Die 12-jährige Schulzeit unserer Schule ist nicht nur pädagogisch und entwicklungspsychologisch begründet, sie ist auch entsprechend und vergleichbar mit der derzeitigen, nachschulisch praktizierten Integration von Schülern anderer Sonderschulen.

Aufbau der Oberstufe

Grundsätzlich besuchen alle Schüler die Oberstufe.

Der Oberstufenaufbau gliedert sich in drei Hauptbereiche:

Hauptunterricht

Deutsch, Mathematik, Geschichte, Geographie, Physik, Chemie usw.

Übender Fachunterricht

Fremdsprachen, Musik, Eurythmie, Religion, Sport usw.

Berufsfähigkeitsbildender Unterricht

Alle Fächer im handwerklich-künstlerischen Bereich

Der Hauptunterricht

Der Hauptunterricht wird in den Klassen 9-12 in Epochen von 3-4 Wochen mit täglich 2 ½ Stunden erteilt.

Der übende Fachunterricht

Der übende Fachunterricht wird durchgängig das ganze Jahr in mehreren Fachstunden pro Woche erteilt.

Berufsfähigkeitsbildender Unterricht
Der berufsfähigkeitsbildende Unterricht wird in längeren Epochen mit jeweils 2-4 Wochenstunden (WOST) erteilt.

Jeder Schüler nimmt verpflichtend an einer Neigungsgruppe teil.

Neigungsgruppen

Beispiel: Ein/e Schüler/in entscheidet sich für die Neigungsgruppe Schneidern. Sie hat dann mindestens ein Jahr und bis zu 4 Jahren zwei zusätzliche Unterrichtsstunden in diesem Fach.

Beispiele: Schmieden, Silberschmieden, Mediation, Töpfern, Filzen, Musik, Kochen, Schneidern, Zimmern, Drucken,

Die Praktika

In allen Oberstufenklassen finden 2-4 wöchige Praktika statt, damit die Schüler die verschiedenen Felder des Arbeitens kennenlernen können.

Klassenfahrten, Schauspiel und Jahresarbeiten

Im Rahmen der Oberstufe werden allgemeinbildende oder fachbezogene Klassenfahrten durchgeführt.

Die 12. Klasse erarbeitet ein Schauspiel bis zur Aufführungsreife.

Jeder Schüler fertigt im 12. Schuljahr eine Jahresarbeit.

Der Hauptschulabschluß

Das ganze Unterrichtsangebot der Johannes-Schule bietet eine differenzierte Förderung für Schüler mit sehr verschiedenen individuellen Fähigkeiten. In diesem Rahmen besteht für entsprechend geeignete Schüler die Möglichkeit, mit Abschluß der 12-jährigen Schulzeit den Hauptschulabschluß, bzw. den qualifizierten Hauptschulabschluß zu erlangen.

Ausschlaggebend ist die Entwicklung des jeweiligen Schülers im Lern- Leistungsbereich oder die Erlangung der für den Hauptschulabschluß notwendigen kognitiven Fähigkeiten.

Berufsberatung

Eine individuelle Berufsberatung findet in Zusammenarbeit mit einem Berufsberater in der 11. Klasse statt.

Weitere Möglichkeiten

Diejenigen Schüler, welche den Hauptschulabschluß nicht erlangen können, gehen nach der 12. Klasse mit dem Abschlußzeugnis der Johannes-Schule ab.

Sie haben dann die Möglichkeit, in weitere berufsorientierende und -bildende Maßnahmen anderer Träger integriert zu werden.